hideout flyer

Disclosure – Insel Pag Event

Da Disclosure als Headliner des Hideout Festivals 2014 am Zrce Beach angekündigt sind, hier einige Infos und Songs von Disclosure:

Als Disclosure 2013 ihr Debütalbum Settle veröffentlichen, überschlägt sich nicht nur die Kritik mit Lobeshymnen. Ihre eigenwillige Kombination aus repetitiven House-Strukturen, Dubstep-Elementen und Soul-Vocals katapultiert die Brüder Guy und Howard Lawrence (geboren 1991 und 1994) auch umgehend an die Spitze der UK-Charts. Die beiden Briten hatten bereits 2010 mit ihrer Debütsingle Offline Dexterity, einem hypnotischen 2Step-Track mit verhallten Vocal-Samples, einige Aufmerksamkeit erregt.

Der große Hype setzt allerdings erst ein, als sie sich mit den 14 Songs auf Settle zunehmend Pop- und R’n’B-Einflüssen öffnen. Neben London Grammar, Sam Smith und AlunaGeorge holen die Lawrence-Brüder nun auch Jessie Ware ins Studio und erweitern ihren reduzierten House durch eingängige, melodiöse Gesangsparts zu massenkompatiblem Dancepop. Es folgen Remix-Aufträge für Crystal Fighters, Artful Dodger und Emeli Sandé, außerdem zahlreiche Gigs im UK und in den Vereinigten Staaten (unter anderem beim Treasure Island Festival und dem Glastonbury Festival). 2013 legen Disclosure überdies beim Leipziger Melt! Festival auf. 2014 werden Disclosure auf der Insel Pag bei Hideout Festival erwartet.

Profile von Disclosure

  • https://twitter.com/disclosure
  • http://disclosureofficial.com/
  • http://www.youtube.com/user/OfficialDisclosure/videos
  • https://www.facebook.com/disclosureuk
  • http://instagram.com/disclosuremusic

Disclosure Songs (Auswahl)

  • Offline Dexterity (2010)
  • Latch (feat. Sam Smith, 2012)
  • White Noise (feat. AlunaGeorge, 2013)
  • You & Me (feat. Eliza Doolittle, 2013)
  • F for You (2013)
  • Help Me Lose My Mind (feat. London Grammar, 2013)