Hideout 2015

Eats Everything beim Hideout Festival 2016

In der Geschichte der elektronischen Tanz-Musik haben nur wenige Producer einen solch steilen Aufstieg geschafft wie der aus Bristol stammende Eats Everything, der mit bürgerlichem Namen Daniel Pearce heißt. Innerhalb weniger Monate definierte er ein völlig neues House-Musik Genre, das auf Elementen des klassischen House, UK Bass, Detroit Techno, Jungle und Early Rave basiert.

Hideout 2016

Im kommenden Sommer wird Eats Everything beim Hideout Festival 2016 am Zrce Beach auflegen. Wer also vom 25.06.2016 – 02.07.2016 Zeit hat kann ihn besten Partystrand Europas live erleben.

Eats Everything bei Soundcloud

Mehr über Eats Everything

Bei Eats Everything ist der Name Programm. Denn der DJ und Produzent kann als ein musikalischer Omnivor bezeichnet werden, der die unterschiedlichsten Einflüsse aus Jazz, Pop und anderen populären Musikrichtungen zusammenbringt. Der neue Star am DJ Himmel steht dabei an vorderster Front einer neu ausgerichteten DJ-Generation, deren Epizentrum die Stadt Bristol ist.

Eats Everythings Karriere begann 2011 mit dem passend betiteltem „Entrannce Song“, der bassgewaltig auf der Veröffentlichung von „Pets“ von Catz N Dogz erschien. Der Sampler enthielt neben Produktionen des polnischen Duos auch namhafte Djs und Produzenten wie Seth Troxler, Carl Cox und Jamie Jones. Eats Everythings zwei nächsten Tracks „The Size“ und „Tric Trac“ wurden von Claude von Stroke aufgenommen, der sie gleich auf seinem Label Dirtybird Label veröffentlichte.

Von da an war Eats Everything Weg in die Tanzsäle und Clubs des gesamten Königreichs geöffnet. Er erhielt von Anfang an große Unterstützung von Pete Tong, der für die britische elektronische Musikszene eine Institution sondergleichen darstellt. Darüber hinaus war er auch schon mehrere Male am berühmten Warehouse Project in Manchester als Hauptact beteiligt. Und auch auf Festivals wie Glastonbury, Creamfields und Secret Garden Party durfte eine Größe wie Eats Everything natürlich nicht fehlen.

Hideout 2015 Logo