Cres

Nicht weit von der Insel Pag liegt die Insel Cres im nördlichen Teil der Kvarner-Bucht. Ein empfehlenswertes Ausflugsziel:

Mein Ausflug nach Cres

Mein Urlaub in Kroatien verlief einfach nur toll, ich liebte das Wetter, die Menschen und das Meer. Doch heute hatte mich das Unternehmensfieber gepackt und ich entschloss einen Ausflug auf die Insel Cres zu machen. So setzte ich frühmorgens mit der Fähre von Brestiva nach Porozina auf Cres über und genoss die Fahrt. Ich beschloss zu erst einmal einen Überblick über diese tolle Insel von ihrem höchsten Berg, dem Gorice zu bekommen.
Endlich oben angekommen, hatte ich eine sagenhafte Aussicht über die gesamte Kvarner Bucht. Von dort oben konnte ich auch schon mein nächstes Ziel erkennen, den Südwassersee Vrana, an dem ich mich erst mal von meiner Bergtour erholen wollte. Also gings wieder ab nach unten und mit dem Auto zum Vrana. Falls ich oben noch nicht genug begeistert war von dieser traumhaften Insel, war ich es spätestens jetzt. Ich setzte mich in ein gemütliches Restaurant, genoss den Ausblick auf den See und beschloss noch einen Strand zu finden, um meine so eben angefutterten Kalorien durch eine der leckeren kroatischen Bratenspezialitäten wieder zu verbrennen.
So ging es weiter und mein Weg führte mich zu einem der schönsten Strände in der Kvarner Bucht bei Lubenice. Dort besichtigte ich dann auch gleich die blaue Grotte. Ich war absolut begeistert von dem tiefen, blauen Wasser und schwamm bis zu dem sogenannten Dom in dem sich das Licht, dass durch einen Spalt in die Grotte hinein kam, wunderschön an den Wänden spiegelte.

Völlig kaputt und zufrieden entschied ich mich schließlich nach Cres zurück zu kehren, welches zwar die größte Stadt der Insel, aber immer noch gemütlich und überschaulich ist.
Dort übernachtete ich in einer kleinen Pension.
Am nächsten Morgen entschied ich mich noch die wenigen Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen, darunter die drei alten Stadttore Marcela, Bragadina und Saint Mikulo.

Dann erklärte ich meinen tollen Ausflug für beendet und setzte wieder nach Brestiva über.

Videos von der Insel Cres

Bucht bei der blauen Grotte Cres – Kroatien 2011

Nicht weit von Cres befindet auch dem Festland sind wir in Istrien.

Istrien

Im äußersten Westen Kroatiens liegt die Halbinsel Istrien, das besondere ist, dass in dieser Region, die ausnahmslos nur aus der Gespannschaft dieses Landes zusammengesetzt ist, trotzdem die touristisch mächtigste Region im gesamten Kroatien sein soll. Der besondere Reiz in diesen Land entsteht durch die geographische Lage, wo das Mittelmeer im Mittelpunkt des europäischen Festlandes hinein schneidet und sich so von restlichen Kroatien durch das Gebirge Ucka isoliert.

Die Eleganz des Kulturerbes und der Reichtum der istrischen Kultur sind auf der ganzen Halbinsel zu finden. Am meisten kommt sie in der Stadt Rovinj zum Vorschein. Der Ausblick von Rovinj mit ihrer Kirche Sv. Eufemija sowie ihren Glockenturm sind einer der imposantesten Merkmale des Landes. Hier reisen unglaublich viele Künstler hin und lassen sich von den malerischen Gassen sowie den sehr alten Stadthäusern inspirieren. In einen alten Barockgebäude befindet sich das Rovinjer Museum. Dort hängen etliche Gemälde wichtiger Persönlichkeiten.
So verhält es sich auch mit der Altstadt von Porec. Diese wurde 1997 von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Besonders beeindruckend ist die Euphrasius-Basilika. Es ist eine hoch beeindruckende Kathedrale des kroatischen Bistums: Porec-Pula. Die im sechsten Jahrhundert gebaute Kirche ist einer der wichtigsten Sakralbauten dieses Landes. Die auf jeden Fall zu den Pflichtbesuchen eines kulturorientierten Touristen gehört. Die ganze Altstadt von Porec ist ein einziges Monument. Dort befindet sich zum Beispiel die Tropfsteinhöhle in Baredine. Sie ist im Norden Porecs zu finden und ist eine der ungewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten. So kann man bis zu 120 Meter tief in die Höhle klettern und die exzentrische und fantastische Unterwelt kennenlernen.
Vor den Toren von Vsar liegt der Skulpturenpark von Dusan Dzamonja. Über all auf der Wiese stehen die Skulpturen des Künstlers, die aus Marmor, Eisen und Aluminium bestehen. Es ist ein besonderes Highlight für Kunstliebhaber.

Welche Strände gibt es in Istrien?
Der Strand Valeta ist 13 Kilometer von Porec entfernt und wird am häufigsten von Gästen besucht. Es gibt in den Regionen Umag, Funtuna, Rovinj und Pula tolle, saubere und unberührte Strände. Sie sind umgeben von Pinienbäumen und ein Hauch von Duft und Sommergeräuschen liegt in der Luft.