Korcula

Die kroatische Insel Korcula befindet sich in der Adria vor der Küste Süddalmatiens. Die Insel wird von ungefähr 17000 Menschen bewohnt und gilt als typische Touristenstadt. Korcula bietet eine Menge von Sehenswürdigkeiten, die jeder Tourist gesehen haben sollte.
Besonders stolz sind viele Einwohner der Insel auf die nicht bestätigte Legende, dass der berühmte Seefahrer Marco Polo dort im Jahr 1254 in einem Haus geboren wurde. Obwohl es für die Behauptung, dass dieses Haus in der Tat die Geburtsstätte des berühmten Marco Polos ist, keine ernstzunehmenden Beweise gibt, befinden sich die Karten und Schriftstücke der berühmten Person in diesem Haus, welches ein Touristenmagnet ist. Von dem Turm des Hauses aus, bietet sich ein großartiger Ausblick auf die ganze Insel.
Ein weiteres absolutes Highlight ist die Kathedrale Sv. Marko, die sich ebenfalls in der gleichnamigen Stadt befindet. Die Kathedrale die im Gothik- Renaissance Stil erscheint, wurde im 15. und 16. Jahrhundert errichtet. Über dem Haupteingang thronen zwei Löwenfiguren als symbolische Wächter.
Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Bischofspalast mit seiner Schatzkammer. Kunstwerke und wertvolle Gegenstände aus Gold, Silber und Porzellan befinden sich in der Schatzkammer.

Video Schiffsreise – Insel Korcula

Korcula gilt mit seinen sanften Hügeln als die grüne Insel und die Insel bietet den Touristen traumhafte Strände und um die 300 Sonnentage im Jahr. Das milde Klima der Insel bietet ideale Voraussetzungen für einen angenehmen Sommerurlaub. Die Insel eignet sich gut für Familienurlaube. Durch die hohe Wasserqualität kann man sogar in der Nähe des Hafens in der Stadt baden. In Lumbarda, das sich 6 km südöstlich entfernt befindet, befindet sich sogar ein schöner Sandstrand.
Alle Touristen sollte sich Genuss des aufgeführten Moreska Säbeltanzes kommen, der von den Einheimischen aufgeführt wird.
Kulinarisch betrachtet gibt es viele gute Fischrestaurants und es gibt dort guten Wein. Ein Geheimtipp ist das Vegetarijanski Raznjici (Gemüse und Pilze am Spies) mit Folienkartoffel.