Spring Break am Zrce mit Harrison

Erst diese Woche hat sich Harrison für den Big Beach Spring Break am Zrce Beach angekündigt. Der Sänger und DJ startet momentan international durch und ist mit seinen Shows ein Garant für einen Top Spring Break.

Harrison beim Big Beach Spring Break

Biografie von Harrison

Der 21jährige Brite Harrison besticht durch seine Einzigartigkeit. Dank seiner Fähigkeiten als Sänger und DJ versteht er es wie wenige, live explosive Auftritte hinzulegen und im Studio mit seinen eindrucksvollen Gesangseinlagen zu glänzen. Der Track “Ain’t A Party”, den er zusammen mit David Guetta aufgenommen hat, hat ihn bereits zu einem begehrten Vocalist gemacht, mit dem in Zukunft noch viel öfters zu rechnen ist. Deshalb ist zu erwarten, dass seine neuen Veröffentlichungen und der Gesangsbeitrag auf dem demnächst erscheinenden Steve Aoki-Album seiner Karriere einen weiteren Schub geben werden.

Eigentlich wollte Harrison Rugby-Spieler werden. Doch seine vielversprechende Karriere wurde durch eine Verletzung jäh beendet. Immerhin konnte er sich so voll der Musik widmen. Seine ersten Meriten verdiente er sich dann ganz klassisch als Sänger in verschiedenen Pubs und Restaurants. Einen ersten Berührungspunkt mit Dance-Music gab es aber erst, als man einen seiner Tracks Dutch don Chuckie zuspielte. Dieser war von diesem Song so begeistert, dass er Harrison mit Glowinthedark, Dimitri Vegas & Like Mike und einigen anderen Größen aus der Dance/EDM-Szene zusammengebracht hat. Als Chuckie dann einen neu produzierten Harrison-Track während des Ultra Music Festivals in Miami spielte, war wiederum der anwesende David Guetta so begeistert, dass er unbedingt mit Harrison einen Track einspielen wollte. Heraus kam dabei der Hit “Ain’t A Party“. Und auf Grund des massiven Erfolgs kam es dann zur Zusammenarbeit mit Steve Aoki.

Für einen erst 21jährigen hat es Harrison schon sehr weit gebracht. Denn nicht viele können in diesem Alter schon auf Performances in ganz Europa und in Großbritannien zurückblicken. Besonders hervorzuheben sind dabei die Auftritte bei der O2 Academy Islington mit White Panda und bei der Brixton Academy mit Dimitri Vegas & Like Mike oder der gemeinsame Gig mit Steve Aoki auf dem SW4 Festival. Darüber hinaus ist er Resident-DJ im Es Paradis auf Ibiza und im BCM auf Mallorca. Es verwundert also nicht, dass viele Szene-Größen mit Spannung seinen weiteren Werdegang beobachten werden und gespannt sind, was da noch alles kommt.

Hardwell feat. Harrison – Sally