kroatische Inseln

Heute wollen wir kurz die Nachbarinseln der Insel Pag vorstellen. Wer einen Ausflug machen will findet hier erste Informationen.

Die Inseln vor der kroatischen Küste sind ein beliebtes Urlaubsziel. Das Urlaubsangebot ist sehr vielfältig. Besonders im Sommer eignen sich die Inseln, mit ihren vielen kleinen Stränden, optimal für einen Erholungs- und Badeurlaub. Sauberes und klares Wasser bietet auch für Tauchurlauber ein hervorragendes Ferienparadies. Auch andere Wassersportarten sind bei Kroatien-Urlaubern sehr beliebt. Mit einem Netz von gepflegten Häfen und Boot-Service-Punkten, sind Segel- und Booturlaube der neue Trend in Kroatien. Zum Tauchen und mit dem Boot sollte man auf jeden Fall die Insel Krk anfahren und dort die unberührte Natur genießen. Wer seinen Urlaub mit Kultur und Sehenswürdigkeiten verbinden will, findet auf den Inseln auch einige Sehenswürdigkeiten, sollte aber auch ein bis zwei Tage auf dem Festland einplanen.

Die Anreise auf die kroatischen Inseln ist mit der Fähre oder teilweise über Brücken möglich. Diverse Reiseanbieter bieten Busreisen nach Kroatien an. Mit dem eigenen Auto ist die Kroatien-Tour aber bequemer und, da das Autobahn- und Straßennetz in den letzten Jahren renoviert wurde, deutlich schneller.

Inseln im Überblick

Insel Pag

Insel Hvar

Insel Rab

Insel Korcula

Insel Cres

Insel Krk

Insel Losinj

Die drei Inseln Rab, Krk und Cres liegen nordwestlich von der Insel Pag.

Insel Maun

Insel Olib

Insel Silba

Insel Dugi Otok

Insel Iz

Insel Kornat

Insel Unije

Insel Premuda

Insel Prvic

Insel Ugljan

Die Insel Rab

Ferienwohnungen und Hotels auf der Insel Rab finden sie hier bei atraveo.

Wer die Insel Rab besucht, entscheidet sich für einen perfekten Urlaubsort an der Adria Küste. Dort gibt es wirklich alles, ob man nun Golfen möchte oder sich dem Wassersport widmen will. Ob man in einem Ferienhaus seinen Urlaub verbringen will oder lieber in einem Hotel. Ob man die Altstadt mit vielen Aktivitäten nutzen möchte oder die Sommerterrassen an den Stränden für sich nutzt.
Die Insel Rab hat viele Strände zu bieten. Besonders beliebt sind der FKK Strand Ciganka Lopar in einer Bucht die von Felsen gesäumt ist und gleich neben der Ferienanlage San Marino liegt. Ebenso der Strand Pudarica Barbat, der an einem kleinen Ort auf der Insel liegt und ein sehr bekannter Strand ist. Dieser Strand ist perfekt für Familien, da der Zugang zum Meer sehr einfach ist. Auch gibt es hier eine Bar wo man bis in die Morgenstunden feiern kann. Wie man schon jetzt erkennen kann, ist die Insel Rab nicht nur für den Familienurlaub, sondern auch für den Partyurlaub geeignet, wie auch für den Sport- oder Badeurlaub.

Video von der Insel Rab

Die Restaurants der Insel sind in der Altstadt und in der Nähe des Strandes zu finden und natürlich kann man dort vor allem Meeresspezialitäten genießen. Die Unterkünfte liegen meist für den Urlauber auch sehr günstig in der Nähe der Strände, ebenso auch die Ferienanlagen. Es gibt viele Ferienanlagen, wie zum Beispiel die Anlage Suha Punta oder die Anlage Mavrica. Auch die Hotels bieten eine große Vielfalt und dort kann man sich herrlich verwöhnen lassen, wie zum Beispiel im Hotel Arbiana oder auch im Hotel International.
Natürlich darf man sich als Urlauber auch nicht die Sehenswürdigkeiten der Insel entgehen lassen, wie zum Beispiel dem Dundo-Palit Wald, der auf der Kalifront Halbinsel zu finden ist. Dort gibt es nicht nur Bäume, sondern auch viele Wildrosen. Das Wahrzeichen von Rab allerdings sind die vier Glockentürme, die aus der Epoche der Romantik stammen. Man findet diese Sehenswürdigkeit direkt im Stadtkern.
Man kann die Anreise nach Rab unterschiedlich antreten. Mit dem Flugzeug ist es natürlich bequemer, manche Menschen reisen aber lieber mit dem Auto an. Dafür verwendet man am besten ein Navi und dank guter Fährverbindungen ist man schnell auf der Insel Rab.

In Banjol folgen Sie dem Verlauf der Hauptstrasse bis zur Tankstelle. 30 Meter nach der Tankstelle biegen Sie links in eine schmale Strasse ein zum Restaurant Banjol. An der Uferstrasse biegen Sie rechts ab. Sie finden unser Haus nach ca. 100 Metern auf der rechten Seite direkt neben dem Bootsverleih.

Die Insel Krk

Die Insel Krk ist ein begehrtes Ferienziel an der Adria Küste. Verwunderlich ist dies nicht, denn dort gibt es allerhand zu erleben, so können die Touristen eine herrliche Altstadt für sich nutzen, am Strand liegen, dem Wassersport nachgehen und vieles andere. Krk ist einfach eine alte Fischerinsel, die unendlich viel Spaß bereitet.
Die Strände auf der Insel sind vielfältig. So gibt es an der Küste Malinska den FKK Strand Rajska Plaza, den Kiesstrand Vela Plaza Baska an der Kvarner Bucht, den Strand Draszica in der Drazica Bucht und viele andere. An den meisten Stränden befinden sich gleich zahlreiche Restaurants, in denen man die Fisch- und Fleischspezialitäten der Insel kosten darf.
Die Insel Krk ist für den Familienurlaub geeignet, ebenso für den Kultururlaub, für die Badeferien oder auch für den Partyurlaub, denn jeder kann auf der Insel das finden, was er sich von seinem Urlaub verspricht. Auch die Unterkünfte sind vielfältig, ob man nun den Campingurlaub vorzieht, eine Pension oder ein Ferienhaus. In einem Hotel kann man sich wunderbar verwöhnen lassen, wie zum Beispiel in dem Hotel Omorika, was nicht weit von der Stadt entfernt ist. Das Hotel Zvonimir liegt sogar nur 300 m von der Stadt entfernt und auch zum Strand hat man es nicht weit. Es gibt zahlreiche Hotels, so dass man den Urlaub immer genießen kann.
Wenn man sich auf der Insel Krk befindet, sollte man sich auch verschiedene Sehenswürdigkeiten ansehen, so zum Beispiel die Tropfsteinhöhle Biserujka oder die Bucht Soline. Die Bucht ist nur einen Meter tief und erstaunlich ist auch, dass das Wasser dort fast 6 Monate im Jahr warm ist. Auch Kosljung ist eine Sehenswürdigkeit, auch wenn es sich um eine kleine Insel handelt. Hier finden sich aber das Franziskanerkloster und ein ethnographisches Museum.
Anreisen können die Urlauber mit dem Auto oder mit dem Flugzeug. Es ist mit dem Auto noch nicht einmal eine Fähre von Nöten, weil man über eine Brücke nach Krk gelangen kann.

Urlaub auf der Insel Cres

Cres ist ein wahres Insel-Paradies, das immer mehr Urlauber anlockt. Viele der Urlauber ziehen das Ferienhaus oder auch die Ferienwohnung vor, obwohl es sehr gute Hotels auf der Insel gibt. Wenn man von Cres spricht, redet man von der zweitgrößten Insel an der Adria. Die Insel ist für Naturliebhaber und auch Erholungssuchende genau das Richtige. Die Insel ist recht gebirgig und ist durch eine bewegliche Brücke mit Losinj verbunden.
Die Urlauber erwartet ein angenehmes Klima und man kann verschiedene Tier- und auch Pflanzenarten bestaunen, die man nicht überall auf der Welt sieht. So wie zum Beispiel die Gänsegeier, die vorm Aussterben bedroht sind oder auch Damhirsche und Wildschweine. Die Pflanzenwelt alleine hat über 1500 Pflanzenarten zu bieten, darunter 100 Heilkräuter. Die Strände und Buchten an der Küste sind bei wirklich jedem Urlauber beliebt. Auch der See Vrana zieht die Touristen magisch an, ist er noch am tiefsten Punkt ganze 76 Meter tief und ein Süßwassersee.
Auch die Sehenswürdigkeiten von Cres darf man sich nicht entgehen lassen, dazu gehören das Museum Arsam, das Museum Osor, die Kirche der Jungfrau Maria im Schnee und auch das Glagolitische Lapidarium in Valun. Auch das Ökozentrum Caput Insulae in Beli ist interessant, vor allem da es sich um die Erhaltung und Erforschung vieler Vogelarten in Cres kümmert.

Video der Insel bei Youtube

Die Anreise nach Cres ist mit einem Flieger natürlich mehr als entspannend, manche Urlauber reisen aber mit dem eigenen Auto an, was durch zwei Fährverbindungen möglich ist. So gibt es von der Küste in Mittelistrien eine Fährverbindung, wie auch von der Insel Krk. Entscheidet man sich für das Flugzeug, landet dies am Flughafen von Rijeka, der auf der Insel Krk liegt. Von dort aus kann man mit dem Transferbus, mit dem Taxi oder auch mit einem Leihwagen auf die Insel Cres gelangen. Sogar mit dem Zug kann man anreisen, der Bahnhof befindet sich ebenfalls in Rijeka.
Übrigens befinden sich viele Restaurants direkt an der Küste, wo es auch genügend Strände gibt. So kann man kulinarische Mahlzeiten und den Badespaß kombinieren.