Hideout Festival 2018

25.06.2018 - 01.07.2018

Zrće

TOP Lineup TOP Festival größtes Festival

Internationaler Flair und top Stars der elektronischen Musik wie Major Lazer erwarten euch auf dem größten Festival Zrce Beach's.

Hideout Festival 2018

Hideout Festival 2018

Besonders früh angekündigt wurde mal wieder das Hideout Festival 2018. Fünf volle Tage und Nächte bringen über 100 DJs den Zrce Beach zum beben.

UPDATES 2018 TBA

Lineup 2017

Major Lazer Soundsystem / Marco Carola / Stormzy / Diplo / Jamie Jones / MK / The Martinez Brothers / Hannah Wants / Hot Since 82 / DJ Koze / Rødhåd / Elrow presents: Rowlympic Games / Bicep / Darius Syrossian / David Rodigan / Disciples / Dusky / Gerd Janson / Heidi / Kurupt FM / Leon Vynehall / My Nu Leng / Paco Osuna / Redlight / Richy Ahmed / Shy FX / Skream / Steve Lawler / T.Q.D. (Royal T / DJ Q / Flava D) / AJ Tracey / Alan Fitzpatrick / Barely Legal / CamelPhat / Cuartero / Denis Sulta / DJ Craze / DJ Haus / DJ Yoda / Doorly / Friction / Gotsome / Hector Couto / Hype & Hazard / Icarus / Illyus & Barrientos / Jasper James / Joey Daniel / Klose One / Mike Skinner / Mak & Pasteman / Robag Wruhme / Ryan Elliott / Theo Kottis / The Dreem Teem / Amps&Decks / Applebum / DBE / Haze / Hidden Agenda / Muzik / Nghtwrk / Oberres / Pro-ject / Sanction / Shut The Front Door

Ticket direkt buchen

Searching Availability...


Hideout Festival 2017 DJs

Im kommenden Sommer ist es so weit – das Hideout Festival am Zrce Beach startet in der siebten Auflage. Mit dabei sind die folgenden DJs:

Major Lazer Soundsystem ist ein US-amerikanisches Musikprojekt, welches die Musikrichtungen Electronic, Trap, Moombahton und Dancehall vertritt. Zu ihren größten Hits zählen „Lean On“ und „Watch Out For This“.
2008 durch Wesley Pentz und Dave Taylor gegründet, traten die DJs Jillionair und Walshy Fire dem Projekt anstelle Wesleys bei. Die DJs arbeiteten bereits mit vielen bekannten Größen wie Ellie Goulding, DJ Snake, Bruno Mars, Justin Bieber, Shaggy u.v.m. zusammen.

Marco Carola ist ein italienischer DJ und Techno-Musiker. Carola gründete 1996 das Technolabel „Design Music“ und wirkte an Produktionen wie „Drumcode“ oder „Plus 8“ mit . Für das Album „Open System“, welches er 2001 veröffentlichte, erhielt er positive Rückmeldungen aus der Musikszene. Das ein Jahr später veröffentlichte Album „Question 10“ wurde ebenfalls sehr bekannt.

Der ghanaische DJ Stormzy begann seine Karriere mit Grimemusik und wurde 2013 durch seine im Internet veröffentlichte Serie „Wicked Skengman“ bekannt. Als sein Song „Dreamers Disease“ 2014 erschien, wurde er bei den MOBO Awards als bester Grimemusiker ausgezeichnet. Die Single „Know Me From“ schaffte es 2015 in die britischen Charts.Es folgten die Nachfolgesingle „Wicked Skengman“ und der Song „Shut Up“, der es auf Platz 8 der Charts brachte.

Diplo ist ein amerikanischer DJ. Er ist einer der Gründer des Major Lazer Soundsystem, das er später verließ. 2005 gründete er das Plattenlable „Mad Decent“, welches sich besonders auf Moombahton und Dancehall spezialisierte. Nach dem Debüt des gemeinsamen Projektes „Jack Ü“ mit Skrillex, erschien 2015 das gleichnamige Album. Es fanden sich Zusammenarbeiten mit 2 Chainz, Kiesha, Justin Bieber, AlunaGeorge und Missy Elliott. Die Single „Where Are Ü Know“ wurde zum Welthit und erhielt einen Grammy.

Der walisische DJ Jamie Jones ist Mitbegründer des Labels „Hot Creations“ und zweifacher DJ Award Gewinner. 2011 wurde er im online Dance Music Magazin zum besten DJ 2011 gewählt.Mit der Single „Benediction“, welche Platz 31 der englischen Charts belegte, erreichte er 2012 großen Erfolg.

Der Amerikaner Marc Kinchen, bekannt als MK,ist ein DJ Und Produzent der House Musik.Schon in den Jahren 1993 und 1994 hatte er große Hits. Seinremix „Look Right Through“ erreichte 2013 den ersten Platz der englischen Single Charts. MK arbeitete schon mit vielen Weltstarts wie Celine Dion oder Ellie Goulding zusammen.

Das amerikanische Duo The Martinez Brothers sind DJs aus der Bronx. Sie sind bekannt für ihre Auftritte in Clubs z.B. auf Ibiza. 2011 traten sie auf dem Electric Zoo Festival und der IndepenDANCE Poolparty in Miami auf. 2014 legten sie auf weiteren Festivals auf und wurden von Migmax zum DJ des Jahres ernannt. 2015 sah man sie beim Tomorrowland in Belgien.

Die britische DJane Hannah Wants hatte ihren Durchbruch 2010 als sie gefragt wurde im Es Paradis aufzulegen. 2012 wurde sie von MigMax zum besten Durchstarter DJ ernannt. Der Song „Rhymes“ mit Chris Lorenzo erreichte 2015 Platz 13 der britischen Charts.

Hot Since 82 ist ein britischer DJ, House Musik Produzent und DJ Award Gewinner. Seit 2012 veröffentlicht er Musik unter dem Namen Hot Since 82. Er tourte in Europa und Nordamerika und seine Musik wurde sehr schnell populär.

Hideout Festival im Rückblick

Das bekannte Hideout Festival in Kroatien ist ein jährlich stattfindendes Musikfestival, auf dem elektronische Musik gespielt wird. Dort kann von abends bis zum frühen Sonnenaufgang in drei verschiedenen Strandclubs zu den Beats gefeiert und getanzt werden. Auch Bootspartys werden während des Hideout Festivals angeboten, auf denen sich Elektromusik Fans amüsieren und Spaß haben können.
Im Jahr 2015 fand das Festival zum fünften Mal im Zeitraum vom 28. Juni bis 02. Juli statt und zahlreiche bekannte Künstler waren live dabei. Unter anderem trat der für den UK-Garage Remix bekannten MJ Cole auf. Der britische Produzent und Remixer ist in seinem Heimatland sehr erfolgreich und sorgte auf dem Hideout Festival für gute Stimmung. DJ Tom Trago war ebenfalls dabei. Der DJ aus Amsterdam spielte seine beliebten Remixe und begeisterte das Publikum mit seinem eigenen Sound aus Techno, Elektronik und House. Das aus London stammende DJ-Duo Gorgon City machen ihre Musik seit dem Jahr 2012 gemeinsam und traten auf dem Hideout Festival in Kroatien mit ihren Mixen aus Garage, Popmusik und Deep House auf. Zahlreiche weitere Künstler waren während der Sommertage zu sehen und verwandelten den Zrce Strand in eine Riesenparty.
In den angesagten Locations Papaya, Aquarius und Kalypso wurde am meisten gefeiert und die Stimmung war immer bestens. Das Hideout Festival fand bereits im Jahr 2011 Platz auf der Liste der besten europäischen Festivals.
Im Jahr 2016 findet das kroatische Hideout Festival vom 26. Juni bis 01. Juli statt. Die ultimative Elektro-Sommer-Party präsentiert bekannte sowie neue Künstler und lädt zu Strand- und Bootspartys ein.

Headliner Rückblick

J.E.S.u.S. revolutionärer Sound hoch 4

Es gibt nicht viele Künstler, die zu viert noch besser werden, als sie es solo schon sind: Die Top DJs Jackmeister, Eats Everything, Skream und Seth Troxler haben genau dies geschafft. Als J.E.S.u.S. gelten sie als Goliaths der Szene und werden 2016 die Turntables auf dem Hideout Festival am kroatischen Zrce Beach zum kochen bringen.
Die große Reputation der vier Künstler zahlt in das Quartett ein, doch die Rücken-an-Rücken (back-to-back) Kooperation schafft etwas revolutionär Neues.
Seth Troxler, Partyexperte aus Detroit und DJ des Jahres 2012, Eats Everything, britischer Top DJ, Skream, dem man die Neudefinition einer ganzen Partygeneration durch die Begründung des Dubstep nachsagt, und der berüchtigte Jackmeister – sie bilden J.E.S.u.S. und mischen die DJ Szene gehörig auf.
Erstmals eingeheizt haben die Vier im Club Boiler Room auf der Partyinsel Ibiza. Dort zeigten Sie ihre Liebe zu endlosen Peaktime-Momenten. Ihre Sets laufen meist über drei Stunden und untermauern die Idee, die hinter J.E.S.u.S. steckt: Spaß haben. Das zeigte sich auch in zahlreichen Gigs im Mint Warehouse in Leeds oder dem XOXO in London.

Tracks

– Eats everything: Lion, the Lion (with TEED)
– Skream: Shout yourself in the foot
– Skream: Anticipate
– Jackmeister: Nice
– Seth Troxler: The Woes of me

Gorgon City

Das DJ-Duo Gorgon City aus dem englischen London besteht aus Kye Gibbon (Spitzname: „Foamo“) sowie Matt Robson-Scott (Spitzname: „Rack N Ruin“) und spielt eine Mischung aus Deep House, Soul, Popmusik und Garage.

Das Duo schloss sich 2012 zusammen und nahm im gleichen Jahr seine erste EP „The Crypt“ beim Londoner Label Black Butter Records auf. Mit der Nachfolge-EP im nächsten Jahr gelangte Gorgon City erstmals in die UK-Charts. Der Titelsong „Real“ entstand mit der britischen DJane Yasmin Shamir und brachte den Durchbruch.
Mit der im Januar 2014 erschienenen House-Single „Ready for Your Love“, die von MNEK besungen wurde, belegte das DJ-Duo den 4. Platz der UK-Charts und ergatterte auch eine deutsche Chart-Platzierung.
Ihr Debütalbum „Sirens“ folgte im Oktober 2014 und ist ein Joint Venture der Labels Virgin EMI Records und Black Butter. Es enthält die bisher erfolgreichsten Hits der Gruppe und belegte Platz 1 der Billboard Cance Club Songs sowie einen UK-Charts Platz.

Gorgon Citys größte Hits:
Real (feat. Yasmin)
Ready for Your Love (feat. MNEK)
Unmissable (feat. Zak Abel)

Eats Everything

Daniel Pearce, ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen Eats Everything. Er ist ein englischer Produzent und DJ, geboren in 1980 in Bristol. Seitdem haben ihn Kritiker für eine Anzahl Solos gelobt auf den Labels Dirtybird, Hypercolour and Futureboogie.
Dan kombiniert House Musik mit einem weiten Bereich Genres wie UK Bass und Garage und Techno und Jungle.

Dan startete seine DJ-Karriere im Bristol night Ripsnorter und dann im Scream in den frühen 00ern. Mit dem Song „Entrance Song“ kam er groß raus. Als er sich beim Dirtybird Label verpflichtete, stieg sein Stern.

Seit 2011 ist Dan in großen Clubs weltweit aufgetreten wie Fabric und DC10 und Amnesia und The Warehouse Project sowie Space and Watergate und bei Festivals wie Glastonbury und Bestival und Creamfields und Secret Garden Party und Hideout.
Dan hat viel Erfolg mit Remixes und bekam vom DJ Magazine den Best of British Award als Best Breakthrough Producer.

Einige Tracks:
2012: Slow For Me auf Futureboogie und
2013: Early Bites auf Southern Fried Records
2013: Justin Martin und Eats Everything mit Feather Flight auf Hypercolour und
2013: Justing Maritn und Eats Everything mit The Gettup Dirtybird und
2013: TEED und Eats Everything mit Lion, The Lion auf Crosstown Rebels

Jamie Jones

Der heute 35 jährige walisische DJ Jamie Jones (geboren am 28. Oktober 1980 in Wales) hat als Solo-Künstler sowie mit seiner Band den Hot Natured bereits zahlreiche Erfolge zu verzeichnen. Er beschäftigt sich mit dem musikalischen Genre Techno und vor allem die Richtungen minimal house, deep house sowie tech house. 2011 wurde er von dem online Magazin der Elektormusik Resident Advisor als bester DJ gekürt. Den größten Erfolg brachte ihm der Song Benediction ein Jahr später ein, der sich einige Wochen auf Platz 40 der UK Single Charts hielt. Weitere Songs sind unter anderem Summertime, Galactic Space Bar, Changes, Moan & Goan und 911. Neben dem musikalischen Erfolg als Künstler, finden viele Parties mit dem Motto „Paradise“ im Club DC 10 auf Ibiza unter seiner Regie statt. Einen großen Auftritt hat Jamie Jones kommendes Jahr auf dem kroatischen Hideout Festival, welches jährlich auf dem malerischen Zrce Beach stattfindet. Es ist nicht seine erste große Party, die er auf dem Festival mit den rund 15.000 Festivalbesuchern feiert, denn in den vorherigen Jahren war er bereits Bestandteil des Line-Ups.

Zukünftige Zrce Events

am gleichen Veranstaltungsort: