Sonus Festival 2018

19.08.2018 - 23.08.2018

Zrće

Top Festival Top Lineup zrce.eu Partner

Ein top Line-Up bietet auch dieses Jahr das Sonus Festival 2018. Rave mit den größten Techno Giganten der ganzen Welt.

Sonus Festival 2018

Sonus Festival 2018

Zwischen dem 19. und dem 23. August 2018 findet das von Time Warp präsentierte Sonus Festival am kroatischen Zrce Strand zum sechsten mal statt. Fünf Tage und Nächte lang wird in drei Open Air-Clubs und auf diversen Party-Booten gefeiert. Darunter viele Stars der internationalen Techno Szene.

Festival Infos

Zur Buchung

Timetable

Festival Übersicht

👔 Veranstalter Sonus Festival d.o.o. / Cosmopop
🚩 Locations Papaya, Aquarius, Kalypso
🎶 Musik Techno
🚦 Bewertung ⭐⭐⭐⭐⭐
💶 Preis 💲💲

Lineup

TBA

zur Timetable

Zrce.eu Bewertung ⭐⭐⭐⭐

Kontakt, Beratung und Buchung

zrce.eu Hotline: Montag - Freitag 9:00 - 19:00 Uhr

🇩🇪 +49 731 96338860
🇦🇹 +49 731 96338860
🇨🇭 +49 731 96338860

Rund um die Uhr

📱 +49 731 96338860 (Whatsapp)
@  team@zrce.eu
FB ilovezrce/

Buchung

Searching Availability...


Timetable

Samstag / Samstag 18.08.2018

TBA TBA TBA

Sonntag / Sunday 19.08.2018

TBA TBA TBA

Rückblick: Sonus 2017

2017 fand das Sonus Festival vom 20. – 24. August statt. Zum fünften Jubiläum wurde das größte Line-up der Sonus Geschichte präsentiert. Zusätzlich zu den vielen großen Stars der Techno Szene wurde kurzfristig noch Carl Cox engagiert. Das Sonus – wie immer top organisiert – war wieder eines der Highlights der Saison. In 3 der 4 großen Clubs (Papaya, Aquarius und Kalypso) gab es 4 Tage und Nächte das unverwechselbaren Sonus Feeling zu erleben. Wir hoffen 2018 auf ein ähnlich grandioses Ereignis und Gäste aus der ganzen Welt.

Fotos vom Sonus Festival

Fotos by: Ruben Schmitz / ANTONIO HANT CORALLO / Felix Hohagen / Sonus Festival

Lineup Sonus 2017

Adam Beyer – Adriatique – Agoria – Âme (DJ) – Andrea Ljekaj – Andrologic – Apollonia – Archie Hamilton – Binh – Chris Liebing – Dan Andrei – Dejan Milicevic – Dense & Pika -Dorian Paic – Enzo Siragusa – Fabio Florido – Felver – Floorplan (aka Robert Hood and Lyric Hood live) – Guti (live) – Hito – Homeboy – Ian F. – Ivan Komlinovic (live) – Jackmaster – Jamie Jones – Janina – Jesse Calosso – Joey Daniel – Joseph Capriati – Josip Milkovic – Julia Govor – K.O.D (Cabanne & Lowris) – Karotte – Len Faki – Leon – Loco Dice – Luigi Madonna – Maceo Plex – Magda – Mano Le Tough – Marco Carola – Margaret Dygas – Mariano Mateljan – Marina Karamarko – Matador live – Meat – Mimi – Monika Kruse – Nick Curly – Pan-Pot – Raresh – Rhadoo – Ricardo Villalobos – Richie Hawtin – Richy Ahmed – Rødhåd – Sam Paganini – Seth Troxler – SHDW & Obscure Shape – Steffen Deux – Solomun – Sonja Moonear – Sven Väth – Tale Of Us – The Martinez Brothers – tINI – Valentino Kanzyani – Vril (live)

Die Sonus Djs der letzten Jahre

andhim ist ein Kölner Elektro-Duo bestehend aus Simon Haehnel und Tobias Müller, das unter anderem für seine Remixe bekannt ist. Einen großen kommerziellen Erfolg erreichten sie mit ihrer Version des Hits Wine & Chocolates von dem amerikanischen Rapper Theophilus London. Dieser hielt sich 2013 mehr als 20 Wochen in den deutschen Singlecharts.

Apollonia aus dem französischen Paris produzieren Deep House und Techno-Sounds, die rund um den Globus gefeiert werden. So führte ihr Schaffen die Bandmitglieder Dan Ghenacia, Shonky und Dyed Soundorom beispielsweise ins Terrazzza in die Schweiz oder ins mexikanische Canibal Royal.

Der Wahl-Berliner Binh hat sich ebenfalls dem Deep House und dem Techno verschrieben. Als Resident DJ stand er bei Clubs in Essen und Düsseldorf unter Vertrag.

Um die Jahrtausendwende gehörte Cabanne zu einer kleinen Riege französischer DJ’s, die es bis in die osteuropäischen Clubs schafften. Populär ist er für seine EP Minibar, die in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum feierte.

Techno-Pionier Chris Liebing aus Hessen gehört seit Jahren zu den populärsten deutschen Discjockeys. Bis heute wurde er dreimal mit einem Dance Music Award ausgezeichnet. Zudem gastierte er während seiner Karriere bei allen großen Szene-Veranstaltungen wie der Loveparade, Nature One und Mayday.

Seit 2007 perfektioniert DeWalta seine Rhythmen. Anfang nächsten Jahres erscheint sein neues Album Residual, das er gemeinsam mit Mike Shannon produziert hat über die Plattenfirma Indigo Raw.

Steffen Berkhahn alias Dixon prägt bereits seit den 1990er Jahren das Geschehen in den Clubs der deutschen Hauptstadt. Das E-Werk, die Turbine oder der Tresor heißen ihn auch noch fünfzehn Jahre später regelmäßig auf ihren Bühnen willkommen.

Auf dem Glastonbury Festival, dem Dimensions Festival und dem T In The Park gab sich Jackmaster bereits die Ehre. Der Schotte, der im Jahr 2010 als Breakthrough DJ bei den Best Of British Awards geehrt wurde, platzierte sich in diesem Jahr auf Rang fünf des DJ Polls von Resident Advisor.

Joseph Capriati aus Italien veröffentlichte 2010 sein erstes Album Analytic Trail, drei Jahre später die Platte Self Portrait. Der DJ und Musikproduzent wurde im gleichen Jahr für einen DJ Award auf Ibiza in der Techno-Kategorie nominiert. Regelmäßig legt er bei verschiedenen Locations in den USA, Mexiko und Kanada auf.

Der aus Tunesien stammende Loco Dice lebt heute in Düsseldorf. Als DJ wurde er für viele Größen der Musikbranche, darunter Jamiroquai, Snoop Dogg und R. Kelly, als Warm Up-Act gebucht. Remixe fertigte er unter anderem für Timo Maas und Mousse T. an.

Mit Luciano ist auch ein DJ aus der Schweiz vertreten, der fünfmal als bester Techno-DJ eine Trophäe bei den DJ Awards überreicht bekam. Nominiert wurde er bis 2015 sogar zehnmal. Da er chilenische Wurzeln besitzt, engagiert er sich sehr in der chilenischen Underground-Szene der elektronischen Musik. Häufig ist er dort im Club Circuit Party-Gastgeber.

Aus Neapel stammt der italienische DJ Marco Carola. Mit seinen Projekten Music On Miami und Music On New York tritt er aktuell vermehrt in den Vereinigten Staaten auf.

Ein weiterer Kroate ist mit Mariano Mateljan am Start. Nur dass dieser im Urlaubsparadies Split zuhause ist. Zu seiner Referenzen-Liste gehören Auftritte im Zoo Klub (Slovenien), im Les Enfants Terribles (Serbien) und im Das Zimmer in Mannheim.

Oliver Koletzki aus Braunschweig positionierte sich mit seinen Alben Großstadtmärchen 2 und I Am OK innerhalb der Top 25 der deutschen Albumcharts. Sein Titel Der Mückenschwarm wurde 2005 von den Lesern des Raveline Magazins und des Groove Magazines zum Track des Jahres gewählt. Zu seinen bekanntesten Remixen zählen Schlaflos (Jennifer Rostock) und Drei Tage wach (Tobias Lützenkirchen).

Das rumänische Projekt Praslesh (Raresh & Praslea) haben viele Auftritte über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus. Zuletzt waren sie im Schweizer Nordstern zu sehen gewesen.

Für seinen minimal Techno ist der gebürtige Chilene Ricardo Villalobos berühmt, der schon 1988 erstmals an einem DJ-Pult stand. Besonders bekannt wurde er durch Fizheuer Zieheuer, da der Track Dank seiner 37-minütigen Spieldauer für Beachtung sorgte.

Eigentlich stammt Seth Troxler aus den USA, zog jedoch im vergangenen Jahrzehnt nach Berlin. Das renommierte Rolling Stone Magazin nannte ihn 2012 an 13. Stelle der 25 DJ’s mit dem weltweit größten Einfluss auf das Genre. Er legte seine Platten unter anderem auf dem Detroit Electronic Music Festival und dem Coachella auf.

In ihrer Jugend studierte Sonja Moonear noch klassische Musik. Heute hat sie sich jedoch der elektronischen Musik verschrieben. Neben ihrer DJ-Tätigkeit ist sie zudem Sound Designerin für das schweizerisch-französische Fernsehen. Sie spielte auf dem Outline Festival in Moskau, im Fuse Club in Brüssel und im Amnesia Ibiza.

The Martinez Brothers, ein Geschwister-Duo aus der New Yorker Bronx. Die britische Zeitschrift Mixmag erkor die Brüder 2014 für Platz 1 der Top 20 DJ’s des Jahres aus. In verschiedenen Clubs auf Ibiza wurden sie als Resident DJ’s verpflichtet.

Deep House und Dub Techno wird auch von tINI kreiert. Von ihren Werken konnten sich schon Clubber im australischen Perth (Villa Nightclub), im mexikanischen Playa del Carmen (The BPM Festival) oder im asiatischen Singapur (Kyo) überzeugen.

ZIP ist ein deutscher DJ, der seine Karriere als Musiker in verschiedenen Bands begann. Im Robert Johnson in Offenbach und in der Panorama Bar in Berlin legt er als Haus-DJ auf.

Zukünftige Zrce Events

am gleichen Veranstaltungsort: 1 2